Der Kindergarten lebt durch das Engagement der Eltern und deren Bereitschaft die pädagogische Arbeit der Erzieherinnen mit zu tragen.

Durch das Einbringen der eigenen Fähigkeiten und Fertigkeiten können wir alle zum Weiterbestehen und zur Weiterentwicklung des Kindergartens beitragen und auch selber Neues dazulernen. Während gemeinsamer Feste, Gartentage und anderer Arbeitskreise erleben die Kinder und die Eltern unsere Gemeinschaft und kommen auch in den persönlichen Austausch. Dadurch wächst auch die Nähe zum Kindergarten und dieses soziale Verhalten dient den Kindern als Vorbild.

Elternabende finden in regelmäßigen Abständen statt, hier werden neben organisatorischen auch pädagogische Themen erarbeitet. Die Eltern können durch Informationen über das Gruppengeschehenn Anteil an diesem erhalten.

Elterngespräche finden ein bis zwei Mal im Jahr,  oder je nach Bedarf statt und können sowohl von Erzieherin als auch von den Eltern gewünscht werden.

Barbara Gunnlaugsdottir (Spielkreisleitung)